"Der Grabschatz des Tut-Anch-Amun"

vom 29. Mai bis zum 14. Juni 2003
im Rhein Center Köln

Im Einkaufscenter Weiden in Köln wurden Stücke aus dem Grab von Tut-Anch-Amun ausgestellt. Allerdings alles nachgemacht, also nix Originales. In den langen Gängen zwischen den Läden standen diverse Glasvitrinen wo die wichtigsten Stücke mit Beschreibungen standen.

Kopf des Tutanchamun,
der aus einer Lotusblüte entspringt

Große Statuen
zwischen Saturn und Schlecker

Nachgemachter Thron von Tut-Anch-Amun

Die berühmte Totenmaske des Tutanchamun
darf natürlich nicht fehlen

Großes Wandbild "Philae Tempel"

Eingang ins...

...nachgebaute Grab

Neben den Glasvitrinen mit den Stücken aus dem Grab Tut-Anch-Amuns gab es auch große Wände mit Zeichnungen aus Gräbern oder mit gemalten ägyptischen Landschaften. In einer großen Kiste (mir fällt kein besserer Begriff dazu ein) durch die man durchgehen konnte hatte man versucht ein Grab nachzubauen.
Natürlich war auch für die Kinder gesorgt. Es gab einen Hieroglyphen-Maltisch, wo eine nette Dame den Kindern die ägyptische Schrift beibrachte und einen Sandkasten (orginaler Wüstensand??)

Maltisch

Hieroglyphen-Zeichnen

Schließlich konnte man auch noch jede Menge ägyptische Dinge kaufen. Es gab Bücher, Schmuck, Lampen, Teller, Papyrus, Figürchen und und und...
Auch Wasserpfeifen konnte man erstehen und einige auf Sitzkissen sitzende, Shisha rauchende Ägypter vermittelten in dem sterilen Einkaufcenter einen Hauch von Urlaub....

Anubis

Göttin

Shisha rauchen vorm Saturn

zurück


©1999-2003 Uli