Ägypten 1999 - Kairo und Umgebung


Auf unserer Reise hatten wir drei Tage Aufenthalt in Kairo und zwar im dort recht bekannten Hotel "Sheraton". Das Hotel liegt sehr zentral und wenn man in einer der höheren Etagen ein Zimmer hat, dann hat man auch einen ganz tollen Ausblick auf den Nil Hotelzimmer
Ausblick vom Hotel Sheraton
Ägyptisches Museum Das ist das berühmte Ägyptische Museum. Hier gibt es alles zu sehen, was in Pyramiden und Tempeln gefunden wurde. Schmuck, Mumien, Sarkophage, Statuen, in Stein gehauene Zeichnungen und Hieroglyphen...
...und natürlich auch den sagenhaften Schatz des Tutanchamuns. Schade ist nur, dass man im Ägyptischen Museum, wie auch in vielen anderen Sehenswürdigkeiten nur gegen Gebühr fotografieren darf (und ohne Blitz!). Filmen ist hier übrigens gar nicht erlaubt. Tutanchamun
Die hängende Kirche Dies ist die sogenannte hängende Kirche. Sie heißt so, weil sie über ein römisches Tor gebaut wurde. An einer Stelle in der Kirche kann man auch durch den Boden gucken und sehen, dass die Kirche "hängt". Ansonsten sieht die Kirche ziemlich alt und vergammelt aus. Aber sie wird ja renoviert, wie man auf dem Foto erkennen kann....
Die Zitadelle Salah al-Dins mit der Alabaster Moschee. Hier muss man sich, wie in allen Moscheen die Schuhe ausziehen und Schultern und Knie bedeckt haben. In der Moschee dann sieht man eigentlich mehr Touristen als Gläubige. Viele Gruppen sitzen im Kreis auf dem Teppichboden und lassen sich von ihren Führern vom moslemischen Glauben erzählen. Alabaster-Moschee
Jahr-2000-Bühne Jahr-2000-Bühne Am besten ist jedoch der Panoramablick von der Zitadelle aus. Hier kann man richtig sehen wie der Dunst über Kairo liegt. Ist aber auch kein Wunder, denn von Umweltschutz hält man hier nicht viel.
Die Knickpyramide. Der Erbauer hatte sich ursprünglich vorgenommen eine gerade und besonders große Pyramide zu bauen. Mit dieser Pyramide, hat er sich wohl eher ein paar Lacher eingeheimst anstatt den erhofften Ruhm. Das Problem war, dass er wohl erst nach der Fertigstellung des halben Baus gemerkt hat, dass er sich verrechnet hat und dass die Konstruktion, so, wie er es vorhatte nie gehalten hätte. Knickpyramide
Die Rote Pyramide Das ist die Rote Pyramide. Hier waren Christopher und Anke drin. (man sieht, wie stolz sie sich davor fotografieren ließen. Der rote Pfeil zeigt auf den Eingang) Uli ist da gar nicht erst reingegangen, weil unser Reiseführer meinte, das wär' nix, wenn man Platzangst kriegt. Chris und Anke haben hinterher auch bestätigt, was der Führer sagte: Ein total enger Gang, wo man nur gebückt gehen konnte. Dieser ging ziemlich weit in die Tiefe auf so ollen Holzstufen. Es passten keine zwei Leute nebeneinander, also "mitgegangen, mitgefangen". Und die Krönung war wohl, dass mittendrin das Licht ausging und man sich den Weg nur noch ertasten konnte. Grusel...
Und noch die Stufenpyramide. Die älteste der Pyramiden. Sollte eigentlich gar keine Pyramide werden. Der Erbauer (war das nicht sogar der berühmte Imhotep?) wollte eigentlich nur ein etwas größeres Grab bauen, nämlich die unterste Stufe. Naja, und dann hat's ihm so gut gefallen, dass er nach und nach immer noch einen draufgesetzt hat. Stufenpyramide


[1. Gizeh] - [2. Kairo] - [3. Nil] - [4. Assuan] - [5. Edfu] - [6. Philae]

©1999-2002 Uli