Ägypten 2001 - 13. und 14. Juli, Hinflug und erster Tag

zurück zum nächsten Tag

Flugzeug

Flug mit Egypt-Air. Hier die "Cheops"

Spätestens in dem Moment als wir den Flieger verlassen haben und auf die Landebahn traten, rochen wir, dass wir wieder in Kairo waren. Kairo hat irgendwie einen ganz eigenen Geruch. Ein Gemisch aus Benzin, Parfüms und Gewürzen. Und warm war es schon, obwohl es mitten in der Nacht war. 29° Grad.
Nachdem uns der Shuttlebus zum Flughafengebäude gebracht hatte, wurden wir dort auch bereits von der Phönix-Reiseleitung empfangen und zum Visa-Schalter gebracht. Dort mussten wir unsere Reisepässe und die Zettel, die wir vorher im Flieger bekommen hatten vorlegen. Für 38,- DM Gebühr bekamen wir unsere Visa-Marken in die Pässe geklebt. Danach eine lange Schlange bis zur Passkontrolle (Warten ist in Ägypten eine Hauptbeschäftigung) und danach warten am Kofferband. Wenn man sich schon fast damit abgefunden hat, ohne seinen Koffer ins Hotel zu fahren, dann kommt er schließlich angefahren.
Im Hotel

Das Wohnzimmer im Hotel Pyramisa

Durch den nächtlichen Kairoer Verkehr fuhren wir zum Hotel "Pyramisa". Dieses liegt fast direkt neben dem Sheraton, wo wir in unserem Ägyptenurlaub 1999 untergebracht waren.
Nachdem wir uns erst mal was zu trinken besorgt hatten, gingen wir in unsere Zimmer. Ach was Zimmer... Riesige Suiten: Für jeweils zwei Personen gab es zwei Schlafzimmer. In dem einen stand ein großes Doppelbett in dem anderen zwei normale Betten. Es gab einen großen Wohnraum mit Couchecke und Fernsehen (ein zweiter Fernseher stand noch in einem der Schlafzimmer ), ein Badezimmer und noch eine Küche. Puh, welch Luxus!
Das einzige was mich an dem Zimmer gestört hat war, dass es ziemlich nach Insektenspray gerochen hat. Die haben da doch nicht gerade eine größere Insektenplage beseitigt?
Die Aussicht aus dem Fenster war auch nicht so dolle, denn unser Zimmer lag direkt in Höhe des Pools. Morgens um neun wurden wir geweckt. Zum Frühstück gab es ein ausgiebiges Buffet mit Brötchen, Weißbrot, Wurst, Marmelade, Salate Teilchen, Käse und diversen heißen Speisen (Würstchen, Eier, etc.) Ein Koch stand da und brutzelte frisch Rühreier auf einer offenen Flamme und verteilte Omeletts.
Holstatue

Die älteste Holzstatue der Welt

Kanopengefässe

In solchen Kanopengefäßen wurden die Gedärme der Toten aufbewahrt.

Um halb elf ging es los mit den ersten Besichtigungen. Mohammed, unser Führer für die erste Woche, zeigte uns zuerst das Ägyptische Museum. Quer durch alle Dynastien werden dort die Schätze der alten Pharaonen ausgestellt. Meterhohe Statuen, winzige Figürchen, Sarkophage, Schmuck, Waffen, Malereien und vieles mehr gab es dort zu sehen.
Maske

Die Maske des Tutanchamun

Thron

Der goldene Thron des Tutanchamun

Anubis

Anubis, der Schakalgott und Wächter der Toten

Will man übrigens im Ägyptischen Museum fotografieren (ohne Blitz) dann braucht man eine Fotokarte. Diese kostet 10 Ägyptische Pfund. Filmen dagegen ist teuer: 100 Pfund! Aber ich finde Filmen würde sich hier auch nicht lohnen.
Verkehr in Kairo

Verkehr in Kairo

Nach dem Ägyptischen Museum ging es zum Mittagessen. Der Bus fuhr ein typisch ägyptisches Lokal in der Nähe der Zitadelle an, wo es ein köstliches Buffet gab.
Danach stand die Zitadelle und die Alabaster-Moschee auf dem Plan. Unser Bus wühlte sich durch den Verkehr und musste sogar noch eine Extra-Runde durch den Nachmittagsstau drehen, weil ein paar Polizisten, die den Verkehr regelten ihn an einer Stelle nicht links abbiegen ließen, obwohl das normalerweise dort möglich ist. Wie gut, dass unser Führer soviel über Kairo zu erzählen hatte. Da konnte uns jedenfalls nicht langweilig werden.
Die Zitadelle ist eine im 19. Jahrhundert gebaute Festung von der aus man einen phantastischen Blick auf Kairo hat. Es war auch nicht ganz so heftig versmogt, so dass wir ganz in der Ferne sogar die Umrisse der Pyramiden erkennen konnten. über Kairo

Ganz hinten sieht man die Umrisse der Pyramiden

Alabastermoschee

Alabaster-Moschee

im grünen Kittel

Im grünen Kittel

Kronleuchter

Im Innern der Alabaster-Moschee

Die Alabastermoschee ist sowohl von außen als auch von innen sehr imposant. Man darf allerdings nur ohne Schuhe, mit bedeckten Knien und mit bedeckten Schultern rein. Ist man zu luftig angezogen, bekommt man am Eingang einen langen, grünen Umhang, der die entsprechenden Körperteile verdecken soll.
Pool

Pool des Pyramisa-Hotels

Zurück im Hotel sind wir noch ein halbes Stündchen an den Pool gegangen. Mehr Zeit blieb uns auch nicht, denn wir hatten noch eine zusätzliche Tour für den Abend gebucht. Getümmel

Menschenmassen

Die Tour begann mit einer Stadtrundfahrt. Diese ging mit dem Bus durch die verstopften Straßen der Stadt und es ist faszinierend wie viele Menschen abends in Kairo auf den Beinen sind. Die Busse waren vollgestopft, die Autos drängten dicht an dicht und die Menschen liefen mittendurch. Ein Ameisenhaufen ist nix dagegen. Und das alles obwohl unser Führer meinte, die Strassen seien noch relativ leer, wegen des Fußballspiels das gerade lief.
Inzwischen war es dunkel geworden. Der Bus setzte uns am Nilufer ab, wo wir eine Fahrt mit einem der kleinen, bunt beleuchteten Ausflugschiffe machten. Wir fuhren am Ufer des Nils entlang, bestaunten die beleuchteten Hochhäuser der Stadt und die zahlreichen Hotel- und Restaurantschiffe. Der Führer brüllte uns geschichtliche Hintergründe Kairos entgegen, denn der Motor knatterte laut. Abendfahrt

Nilpromenade

Nil bei Nacht

Restaurantschiff

zurück zum nächsten Tag

Einleitung 13./14. Juli
Kairo
Ägyptisches Museum
Alabaster Moschee
15. Juli
Pyramiden
Dashur
Memphis
Sakkara,
Light & Sound
16. Juli
Moschee,
G-A. Museum
Gizeh- Pyramiden
Koptisches Viertel
17. Juli
Tanta
Rosetta
Alexandria
18. Juli
El Alamein
Bischoi-Kloster
Kairo
19. Juli
Oase El Fayum
Meidum, Hauwara
Kairo Basar
20. Juli
Luxor
Nilschiff
21. Juli
Hatschepsut- Tempel
Memnonkolosse
Tal der Könige
Nil
Esna Schleuse
22. Juli
Tempel von Esna
und Edfu
Nilkreuzfahrt
23. Juli
Obelisk
Philae-Tempel
Staudamm
Botanischer Garten
Assuan
Basar
24. Juli
Abu Simbel
Kom Ombo
25. Juli
Luxor-Tempel
Light & Sound in Karnak
26. Juli
Karnak-Tempel
Basar in Luxor
27. Juli bis 03.August
Badeurlaub am Roten Meer
im Hotel Makadi Oasis
13. bis 27.Juli
Reisebericht eines Mitreisenden


©1999-2007 Uli