Ägypten 2001 - 21.Juli, achter Tag

einen Tag zurück zum nächsten Tag

Heute ging es besonders früh los, denn auf dem Programm stand das Tal der Könige und der Hatschepsut-Tempel. Dadurch, dass wir so früh dran waren, war es im Tal der Könige und in den dortigen Gräbern nicht ganz so heiß. Doch zuerst waren wir bei den Memnonkolossen. Diese standen früher mal vor einem Tempel. Doch diesen hat man abgebaut und die Steine anderweitig verwendet. Deswegen stehen die beiden Statuen jetzt völlig alleine in der Gegend herum. Memnonkolosse

Memnonkolosse

bemalte Säule in einem Grab

Grabmalerei im Tal der Könige

Dann kam das Tal der Könige. Vom Eingang des Tals bis zu den Gräbern fuhren wir mit einer kleinen Bahn. Danach besichtigten wir mit unserem Führer zusammen das Grab von Ramses III und das Grab von Tausert und Sethnacht. Tausert war eine Frau und sie war zuerst in diesem Grab. Sethnacht hatte wohl keine Lust sich ein eigenes Grab zu bauen. Er räumte Tauserts Grab leer und erklärte es zu seinem eigenen. Nicht sehr nett.
Das Grab mit der Bezeichnung KV5 in dem noch heute geforscht wird

Eingang zum berühmten Grab KV5

bunte Grabmalerei

Grabmalerei

bunte Grabmalerei

Grabmalerei

Das dritte Grab (pro Eintrittskarte darf man sich drei Gräber angucken) durften wir uns selber aussuchen. Anke war bei Amenophis II und ich bei Sethos II. Im Grab von Sethos II gab es sogar eine originale Mumie zu sehen. Allerdings nicht die von Sethos II sondern von irgendeinem Unbekannten. Fotografieren konnte ich die Mumie leider nicht mehr, da ich meine beiden Fototickets schon in den anderen beiden Gräbern verknipst hatte.
Pro Grab braucht man nämlich ein Fototicket (5 Pfund). Draußen am Ausgang gab es dann die erste Bild-Zeitung seit wir in Ägypten waren. Diese kostete allerdings 10 Pfund und war schon 5 Tage alt, daher haben wir sie nicht genommen.
Grabmalerei

Grabmalerei

Das Innere eines Grabes im Tal der Könige

Grab

Danach ging's zum Hatschepsut-Tempel. Unterwegs sahen wir auch Heißluftballons, die zum Sonnenaufgang über dem Hatschepsut-Tempel aufsteigen. Tolle Sache. Machen wir bestimmt auch irgendwann mal. So ein Flug soll übrigens so um die 225 Euro pro Person kosten.
Im Hatschepsut-Tempel war es dann kochend heiß obwohl noch nicht mal Mittag war.
Ballonfahrt

Heißluftballons über dem Tal der Könige

Blick vom Hatschepsuttempel Richtung Nil

Blick vom Hatschepsuttempel

Hatschepsuttempel

Der Hatschepsuttempel

Als wir von dort zurück waren erfrischten wir uns erst mal im Pool. Um 12:30 Uhr gab es Mittagessen (Buffet) und zur gleichen Zeit legte unser Schiff Richtung Esna ab. Unterwegs zog eine fantastische Landschaft an uns vorbei und wir genossen die entspannende Fahrt bei brütender Hitze, was den ersten kleinen Sonnenbrand einbrachte. An diesem Tag hatte es auch den ersten aus unserer Gruppe erwischt und ihn ereilte der "Fluch des Pharaos", d.h. heftiger Durchfall in Verbindung mit Übelkeit und Erbrechen. Er bekam von der Rezeption ägyptische Medikamente. Diese sollen angeblich besser helfen als aus Deutschland mitgebrachte. Aber da gehen die Meinungen auch auseinander. Jedenfalls haben die Medikamente unserem Mitreisenden geholfen. Nilufer

Nilufer

Nilufer

Nilufer

Gegen 17:30 Uhr, nach der Teestunde durchfuhren wir die Schleuse von Esna. Die Händler mit ihren Booten kamen diesmal nicht an unser Schiff, da wir an der Schleuse sofort dran waren und nicht warten mussten. Schade, denn es ist ein sehenswertes Spektakel, wenn die Händler ihre Waren (Tücher, Galabeas) anpreisen, diese aufs Schiff werfen, damit sich die Touristen die Sachen angucken können, und dann wird um den Preis gefeilscht. Es standen lediglich 3 Händler auf der Schleusenmauer und ein paar Kinder, die bettelten um Kugelschreiber und Geld.
Danach legten wir in Esna an. Um 20:00 Uhr gab es Abendessen und um 21:30 Uhr wurde uns die Schiffsbesatzung vorgestellt. Dazu wurden alkoholfreie Cocktails serviert. Nachdem die ganze Cheops-Gruppe zusammen Rätsel gelöst hatte gingen wir zu fünft noch mal an der Esna-Promenade auf und ab, wodurch wir erst um 24:00 Uhr müde ins Bett fielen. Unser Reiseleiter meinte zwar, wir könnten ja im Internetcafé an der Promenade noch ein wenig im Internet surfen (er saß da gerade) aber wir waren schon ziemlich müde und trotz des längeren Internet-Entzugs konnte uns kein Computer reizen.
Die Schleuse von Esna

Schleuse

Esna bei Nacht

Esna bei Nacht

einen Tag zurück zum nächsten Tag

Einleitung 13./14. Juli
Kairo
Ägyptisches Museum
Alabaster Moschee
15. Juli
Pyramiden
Dashur
Memphis
Sakkara,
Light & Sound
16. Juli
Moschee,
G-A. Museum
Gizeh- Pyramiden
Koptisches Viertel
17. Juli
Tanta
Rosetta
Alexandria
18. Juli
El Alamein
Bischoi-Kloster
Kairo
19. Juli
Oase El Fayum
Meidum, Hauwara
Kairo Basar
20. Juli
Luxor
Nilschiff
21. Juli
Hatschepsut- Tempel
Memnonkolosse
Tal der Könige
Nil
Esna Schleuse
22. Juli
Tempel von Esna
und Edfu
Nilkreuzfahrt
23. Juli
Obelisk
Philae-Tempel
Staudamm
Botanischer Garten
Assuan
Basar
24. Juli
Abu Simbel
Kom Ombo
25. Juli
Luxor-Tempel
Light & Sound in Karnak
26. Juli
Karnak-Tempel
Basar in Luxor
27. Juli bis 03.August
Badeurlaub am Roten Meer
im Hotel Makadi Oasis
13. bis 27.Juli
Reisebericht eines Mitreisenden


©1999-2007 Uli